phpBB
Aktuelle Zeit: 17. Januar 2018

Produkte Metalldetektoren Metalldetektor Spulen Pinpointer Ausruestungspakete Metalldetektor Rucksack Metalldetektor Grabungswerkzeuge Kopfhörer Schatzsucherhandbuch

Forum powered by Metallsonde.de, dem Fachhandel für preiswerte gute Metalldetektoren.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erste Eindrücke Discovery 3300
BeitragVerfasst: 31. März 2013 

Registriert: 31. März 2013
Beiträge: 103
Zitat:
Erste Eindrücke:

Das Gerät ist zusammen gefasst (Gerät plus zwei 9V Batterien) sehr leicht und handhabungssicher.
Es ist in dezenten dunklen Farbtönen gehalten (schwarz und grau).
Das Gestänge ist zweiteilig und beide Teile haben für den Zusammenbau zwei Sicherungssysteme (Verriegelung des Gestänges per Federknopf ähnlich einer "Krücke" plus Schraubverriegelung mit Drehverschluss).
Zusammen gebaut schlabbert die Spule nicht hin und her und es besteht eine gute Gesamt-Steifigkeit.

Technisch setzt BH auf die bewährte Rundspule, welche bereits bei Modellen von Teknetics und Fisher zum Einsatz kommen, also ausgereiftes Spulenmodell!
Ein Manko der Spule ist aber nach wie vor der fehlende Kabelknickschutz an der Spule. Mit einem Schrumpfschlauch oder etwas Klebeband bekommt man aber auch hier keine Probleme.
(Zusätzlich ist hier der nicht überarbeitete Stecker, Plastikstecker, zu nennen, der aber straff in der Steckverbindung sitzt und keine Probleme bereitet)

Der Detektor verfügt über einen Drehregler und mehrere Drucktaster, die sich einfach betätigen lassen und es keinerlei technischen Störungen hierbei gibt.
Das System ist ebenfalls unanfällig gegen Handystrahlungen (z.B. bei der automatischen Netzsuche, eingehenden SMS oder eingehenden Anrufen), das heißt es gibt hierbei keinerlei Störsignale.
Wie sich der Detektor unter einem Strommast verhält, habe ich noch nicht "ertestet".

Der Discovery 3300 verfügt über zwei "offizielle" Such-Modi. Zum einen den All-Metall-Modus und den Diskriminationsmodus, in welchem verschiedene Leitwert-Ausblendungen bereits vor der Suche eingestellt werden können, oder per "Zap"-Taste, bestimmte, im Sondelgebiet anzutreffende unerwünschte Signale auszublenden (Dazu Gerät über dem Objekt schwenken und "Zap" drücken, der entsprechende Leitwert wird dann nicht mehr angezeigt.
Der "inoffizielle" Such-Modus ist das Pinpointen (erhöhter Energieverbrauch).
Im Pinoint-Modus kann separat die Sensitivität erhöht oder gedrosselt werden, je nach Bedarf. In diesem Modus werden zwar keinerlei Leitwerte oder Tiefenangaben mehr gemacht, aber man erreicht einen ungefilterten All-Metall-Modus, der die Suchtiefe des All-Metall-Modus und den Diskriminationsmodus weit übertrifft.

Alle Signale werden knackig in verschiedenen Tonhöhen dargestellt (tiefe Töne für unedle Metalle wie Eisen, höhere Töne für Buntmetalle und/oder andere Edelmetalle wie Gold oder Silber). Signalübertragungs- und Anzeigerate kommt direkt und nicht verzögert.
Interessant ist die Aufteilung in 200 Leitwerte, wobei die Größe und Tiefe des Objektes hier entscheidend Einfluss nehmen. (Leitwerte um die 1-7 sind z.B. kleinere Granatsplitter aus Eisen)
Grundsätzlich gilt ab Leitwerten um die 20 dass das Objekt eine entsprechende Größe besitzt und durchaus "grabungswürdig" ist.

Der Detektor besitzt auf entsprechende Tiefe eine sehr hohe Kleinteileempfindlichkeit (Ich bin kein Münzsucher, hab mit dem Discovery aber gestern erst noch zwei Münzen gefunden)
Auf größere Metallobjekte reagiert er ebenso knackig, nur können erste Leitwerte, beim Angraben des Objektes und Annäherung zu diesem, leicht bis mittel variieren.
Achtung: Größere Objekte werden durchaus auch im All-Metall-Modus zu flach angezeigt, bzw. reicht hier die Tiefenanzeige in "inch" oftmals nicht aus, um die tatsächliche Tiefe anzuzeigen (ein halbes Eisenrohr, Durchmesser ca. 4cm, Länge ca. 20cm, habe ich schon auf gut 40 cm Tiefe angezeigt bekommen und musste im Pinpoint auf unterste Stufe herunter schalten um die Lage des "Objektes" genau orten zu können, so "knallig" strahlte das Signal ein!)

Der Detektor besitzt für den Angebotspreis den Knüller schlechthin: Eine Bodenanpassung!
Mit der manuellen Bodenanpassung hat man einen "Einsteigerdetektor" in der Hand, der so verblüffend geräusch- und störungsfrei läuft, das man oftmals geneigt ist, den Spaten über die Sonde zu führen, nur um zu schauen, ob der tatsächlich eingeschaltet ist.
Auch wenn die Spule kleine Ästchen oder auch mal eine dicke Wurzel trifft, gibt es keine Störsignale!

Spritzwassertest und Extrem-Wetterlage hatte ich gestern (Sturm und Hagel-Regen-Gemisch, Temperatursturz) erst im Gelände und der Detektor hat keine Feuchtigkeit gezogen und konnte nach dem abwischen der Hagelkörner, sogar wieder als solcher erkannt werden!
Dennoch, um 100% sicher zu sein, klebt man einfach über "neuralgische" Schnittkanten des Gehäuses ein Gewebeklebeband und ist immer auf der sichersten Seite dabei!

Erste Läufe habe ich absolviert (3 Stück) in einem verschrotteten Gebiet, testweise und die Funde sprechen für diesen neuen "Einsteigerdetektor" der eigentlich keiner ist. Verschiedene Münzen, Kondomdosendeckel der ehemaligen WH, Fragmente einer E-Marke und andere Teilchen wurden schon von mir gefunden; und das in einem Gebiet, welches als seit dreißig Jahren "besondelt" gilt!

Also auch hier wieder: Abgesucht, gibt es nicht!

Erste Einschätzung: Der Detektor ist im Preis-Leistungs-Verhältnis der Renner! Wenn meine Vermutung durch weitere Ergebnisse unterstützt wird, kann man davon ausgehen, das dieser Detektor nicht im Ranking zu einem Garrett Ace 150 oder 250 rangiert, sondern eher schon Konkurrenz zu Detektoren der Marke Fisher ist………..später mal mehr!

(Zusatz: Nur zur Info, ich werde meine Testergebnisse wieder forenübergreifend posten, in den mir am seriösesten erscheinenden Foren zumindest)

Beste Grüße,
Euer Ingo


Quellen:
http://www.militaria-fundforum.de/showt ... p?t=220451
http://www.detektoreninfo.de/forum/view ... =27&t=6360


Nach oben
 OfflineProfil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron







IMPRESSUM & DISCLAIMER
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de